Facebook Twitter
gtigazette.com

Katz Und Maus Mit Anti-Laser-Detektoren

Verfasst am April 6, 2022 von Charles Hurley

Anti-Laser-Detektoren sind das, was Fahrer vor der entgegenkommenden Polizei auf Speeder warnen.

Die ursprünglichen Laserdetektoren hatten kurze Bereiche weniger als 0,25 Meilen. Der Laserdetektor wird weniger genau, wenn der Abstand zunimmt, da sich der Lichtweg von einem Bleistiftbreite bis zu einem Durchmesser von über 3 Fuß weit verbreitet.

Leichte Impulse von Polizei -Laserdetektoren sind nicht mit Standard -Radar -Erkennungsausrüstung nachweisbar, sodass die Erkennung von Polizeilasern der Fahrer schnell entwickelt wurde. Die Grenzen des ursprünglichen Laserdetektors waren fast wie von den 1950er Jahren mit ähnlichen Einschränkungen des Radarsensors.

Laserdetektorpistolen, genau wie ursprüngliche Radardetektoren, werden möglicherweise nicht in beweglichen Fahrzeugen verwendet. Dies könnte eine archaische Einschränkung sein, aber Lasersensoren haben eine erhöhte Nachweisreaktion, indem sie im 90-GHz-Bereich arbeiten, viel höher als superweite KA-Band-Radardetektoren.

Zwei Branchen gelader:

Polizeiradar- und Lasererkennungsfeuerwaffen verifizierten die Geschwindigkeitsabfahrer.

Fahrer "Anti" -Radar- und Lasererkennungsgeräte warnte vor dem Gebrauch der örtlichen Polizeikennung.

Industrie erforderlich, um voranzukommen.

Als die Polizei ausgefeiltere Geschwindigkeitserkennungsgeräte bekam, wuchs auch der Anti-Erkennungsmarkt.

Kann ein Radar und ein Laserdetektor bei der Verwendung erkannt werden?

Die Hardware -Erkennungstechnologie lag nicht nur auf der Seite des Speeders. Radar- und Laser -Sensorerkennungsgeräte wurden von Polizeibeamten für die Verwendung der Behörden entwickelt, dass ein Fahrer davor gewarnt wurde. Diese Geräte identifizierten einen Autofahrer, der einen Laser- oder Radarsensor verwendet, der verwendet wurde.

Offensichtlich hätte dies keine Verwendung ohne Gesetze, die das Ergebnis dem Polizisten vorteilhaft machten. Die erlassenen Gesetzgebung gab der Polizei zusätzliche Befugnisse, um Speeder zu stoppen, hauptsächlich, wer dachte, sie wären jetzt "polizeilich".

Polizeiliche Fahrer sind gefährlich, weil er glaubt, dass er unbesiegbar und unsichtbar ist. Diese Menschen nehmen heute so viel selbstverständlich, dass sie allein aufgrund ihrer Unaufmerksamkeit Verletzungen verursachen.

Kann ein Radar oder eine Laserpistole gestört werden?

Als die Erkennung von Behörden an Häufigkeit und Raum zunahm, war klar, dass Gesetze und Technologie die Katze und Mausjagd aufnehmen mussten. Signalstörsende wurden entwickelt, um Radiosignale zu senden, die genug Einmischung nachahmten und falsche Messungen zurückgegeben haben.

Die Gesetze variieren, aber Kalifornien, Minnesota, Nebraska, Oklahoma, Virginia, Utah und Washington DC haben Gesetze, die die Verwendung von Radar- und Lasersensor -Jamming -Geräten einschränken.

Ist es illegal, diese Geräte in den USA zu verkaufen?

Virginia und Washington DC haben die strengsten Gesetze in Bezug auf diese Verkäufe. Es ist jedoch nicht illegal, diese Geräte in allen 50 Bundesstaaten zu verkaufen, da der Störsender ausgeschaltet werden kann.

Unternehmen, die diese Ausrüstung verkaufen, geben an, dass die Behörden keine spezifischen Anti-Erkennungsausrüstung erkennen können. Daher liegt es in der Verantwortung des Fahrers, die staatlichen Gesetze zu befolgen. Es ist keine große Weisheit erforderlich, um zu verstehen, wie die Waren entwickelt, verkauft und zur Rockvorschriften verwendet werden.